MRT und CT Angiographie

Die radiologischen Schnittbildverfahren MRT Angiographie und CT Angiographie eignen sich fast genau so gut wie die konventionelle Angiographie um die Blutgefäße darzustellen.

Wie wird die Untersuchung durchgeführt?

Wie auch bei anderen MRT oder CT Untersuchungen erfolgen auch diese in liegender Postion des Patienten in ringförmigen Großgeräten.

Wozu dient die Untersuchung?

Der Vorteil dieser neueren Methoden ist, dass zur Gefäßdarstellung keine Katheteruntersuchung erfolgen muss. Allerdings kann, anders als bei der Katheterangiographie, in der gleichen Sitzung auch keine Gefäßbehandlung erfolgen.

Der Vorteil der CT Angiographie ist die kurze Untersuchungsdauer; der Nachteil ist die Strahlenbelastung.

Der Vorteil der MRT Angiographie ist, dass sie ohne Röntgenstrahlung auskommt, aber sehr langes Stilllegen in der Untersuchungsröhre erfordert.

Beide Untersuchungsmethoden werden von unseren Kooperationspartnern für uns durchgeführt.

Zurück