Kardio-MRT und Kardio-CT

Kardio-CT und Kardio MRT sind radiologische Schnittbildverfahren, die sowohl der Darstellung der Herzkranzgefäße als auch der Durchblutungsmessung und somit der Diagnostik der koronaren Herzerkrankung dienen.

Wie wird die Untersuchung durchgeführt?

Wie auch bei anderen MRT oder CT Untersuchungen erfolgen auch diese in liegender Postion des Patienten in ringförmigen Großgeräten.

Wozu dient die Untersuchung?

Beide Methoden ermöglichen zudem die Darstellung anderer Strukturen, wie zB. den Herzklappen. Beide Methoden sind nicht Teil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankversichungen.

Der Vorteil der CT Angiographie ist die kurze Untersuchungsdauer; der Nachteil ist die Strahlenbelastung.

Der Vorteil der MRT Angiographie ist, dass sie ohne Röntgenstrahlung auskommt, aber sehr langes Stilllegen in der Untersuchungsröhre erfordert.

Beide Methoden werden in Zusammenarbeit mit unseren radiologischen und kardologischen Kooperationspartnern durchgeführt.

Zurück